Dyskalkulie- und Legasthenie-Institut Bremen

DULIB-Lerntherapie

Fortbildung

Diagnostik und Therapie von

- Rechtschreibstörungen
- Lesestörungen
- Rechenstörungen
- Lernstörungen
- sowie Vorschulförderung

Integrative Lerntherapie...

- In die Diagnostik und Therapie von Lese- und Rechtschreib- (Legasthenie) sowie Rechenstörungen (Dyskalkulie) sollen Eltern, Lehrer, das betroffene Kind und der Therapeut einbezogen werden. Integrativ bedeutet aber auch psychotherapeutische, neuropsychologische und fachdidaktische Aspekte in die Therapie einfließen zu lassen.

- Ziel der Lerntherapie ist es dabei, ein tieferes Verständnis im Lesen, Schreiben und Rechnen zu erreichen, das das Kind im weiteren Schulverlauf zu eigenständigem Lernen befähigt. Entstandene Lern- sowie Wissenslücken sollen aufgedeckt und geschlossen werden.

- Vorschulförderung: Im Vorschulbereich bieten wir die Diagnostik und Therapie von Vorläuferfähigkeiten an. Sie bilden die Grundlage für die Entwicklung schulischer Fähigkeiten. Studien zeigen, dass durch die Förderung/Therapie von Vorläuferfähigkeiten wie zum Beispiel Mengenerfassung oder Reimen, die Häufigkeit von später auftretenden Lese- und Rechtschreibstörungen deutlich gesenkt werden kann.

Lernen...

im DULIB basiert auf aktuellen lernpsychologischen Erkenntnissen.
Lernerfolg, also der Aufbau von stabilen Gedächtnisspuren, wird erzielt durch strukturierte Lernvorgaben und viele Wiederholungen. Allerdings sollte der Lerninhalt auch von unserem Gehirn als bedeutsam eingestuft werden. Als bedeutsam stuft unser Gehirn Lerninhalte ein, die Gefühle auslösen, also emotional eingefärbt werden. Gedächtnisspuren, die nicht emotional eingefärbt sind, zerfallen schnell wieder. Kurz gesagt: der wichtigste Klebstoff für das Gehirn sind Emotionen und Motivation.

Räumlichkeiten

Unsere Räumlichkeiten...

Helle, lichtdurchflutete Räume schaffen eine angenehme Lernatmosphäre.


Das Team:

Claus Jacobs

Dr. Claus Jacobs

Leiter des DULIB, Diplom-Psychologe; Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut; Lerntherpeut (FiL) und Supervisor beim Fachverband für integrative Lerntherapie; sowie Supervisor für Verhaltenstherapie bei der AKJP und der DGVT.

Er war 12 Jahre lang Mitarbeiter der Psychologischen Kinderambulanz der Universität Bremen, die er zuletzt mehrere Jahre leitete. Dr. Jacobs veröffentlichte zahlreiche Buchbeiträge und Bücher zu den Themen Dyskalkulie und Legasthenie sowie Aufmerksamkeitsstörungen (ADS/ADHS).



Telefon: 0421/ 56636000
E-Mail: cjacobs@dulib.de

Wiebke Runje

Wiebke Runje

Diplom-Psychologin; Lerntherapeutin (DULIB);
sowie Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin.

Als langjährige Mitarbeiterin in der Psychologischen Kinderambulanz der Universität Bremen beschäftigte sie sich neben der Diagnostik und Therapie von Lernstörungen (Dyskalkulie, Legasthenie, Störungen der Lern- und Merkfähigkeit) mit den Schwerpunkten Hochbegabung und den neuropsychologischen Folgen des kindlichen Schlaganfalls.



Telefon: 0421/27659839
E-Mail: wrunje@dulib.de

Marie Haas

Marie Fitzke

Diplom-Psychologin in Weiterbildung zur Kinder- und Jugendlichenverhaltens- therapeutin; Lerntherapeutin (DULIB).

Im Rahmen ihrer Diplomarbeit an der Universität Bremen unterstützte Frau Fitzke die Entwicklung und Ausarbeitung eines Dyskalkulietrainings sowie eines visuell-räumlichen Wahrnehmungs- und Konstruktionstrainings.





Telefon: 0421/ 56636002
E-Mail: mhaas@dulib.de


Yvonne
Selberg-Drewno

Zia Berger

Marie Seifer


Uyen Phan

Nina Rosenberger

John Harden