Dyskalkulie- und Legasthenie-Institut Bremen

Veröffentlichungen

Link zu Veröffentlichungen beim Hogrefe Verlag

Frentzel-Beyme, R., Heubrock, D., Hoffmann, W., Jacobs, C., Oberheitmann, B. & Schnakenberg, E. (im Druck). Unterschiede der individuellen Gesundheitsgefährdung durch Lösungsmittel – eine neuropsychologische Pilotstudie bei styrolexponierten Bootsbauern. Tagungsband des 2. Symposiums “Medizinische Forschung und Gesundheitswissenschaften in Bremen”. Universität Bremen

Heubrock, D., Muth, D., Jacobs, C., Harden, J. & Petermann, F. (2001). Visuell- räumliche Merkfähigkeitsstörungen in der ambulanten neuropsychologischen Gruppentherapie. Neurologie und Rehabilitation 7, 17.

Heubrock, D., Petermann, F., Jacobs, C. & Muth, D. (2001). Effizienz neuropsychologischer Therapie bei Kindern mit räumlich-konstruktiven Störungen – psychometrische und psychosoziale Effekte. Kindheit und Entwicklung. 10 (2), 105-113.

Jacobs, C. (2004). Neuropsychologische und verhaltenstherapeutische Module für die Dyskalkulietherapie. Sprachrohr Schwerpunkt: Bewegtes Lernen im System, Heft 2, 29-32.

Jacobs, C. (2005). Marcus, ein lerntherapeutischer Fallbericht. Sprachrohr Schwerpunkt: Aus der Praxis für die Praxis, Heft 1, 44-52.

Jacobs, C. (2006). Hochbegabtendiagnostik mit Intelligenztestverfahren. In Uhrlau, K. (Hrsg.) Hochbegabte Kinder Forschungsergebnisse und Empirie ( S. 9-23). Oldenburg: Verlag Carl von Ossietzky Universität Oldenburg.

Jacobs, C., Heubrock, D. & Petermann, F. (2000, Oktober). Neuropsychologische Störungen bei Kindern mit Tourette-Syndrom. Poster präsentiert auf dem Jubiläumskongress der Klinik für Kinder und Jugendpsychiatrie Göttingen.

Jacobs, C., Heubrock, D. & Petermann, F. (2001). Besprechung des Hamburg Wechsler Intelligenztests für Kinder – Dritte Auflage (HAWIK III). Diagnostika 4, Heft 3, 159-162.

Jacobs, C., Heubrock, D. & Petermann, F. (2001). Besprechung Adaptives Intelligenzdiagnostikum 2 (AID 2). Diagnostika 49, Heft 4, 184-194.

Jacobs, C. & Petermann, F. (2003). Dyskalkulie - Forschungsstand und Perspektiven. Kindheit und Entwicklung 12 (4), 197 - 211.

Jacobs, C. & Petermann, F. (2005). Aufmerksamkeitsstörungen im Kindesalter: Konzept und Wirksamkeit des ATTENTIONER-Programms. Verhaltenstherapie & Verhaltensmedizin 26, Heft 3, 317-341.

Jacobs, C. & Petermann, F. (2005). Diagnostik von Rechenstörungen. In M. Hasselhorn, H. Marx & W. Schneider (Hrsg). Diagnostik von Mathematikleistungen (S. 71-104). Göttingen: Hogrefe.

Jacobs, C. & Petermann, F. (2005). Diagnostik von Rechenstörungen. Kompendien Psychologische Diagnostik Band 7. Göttingen: Hogrefe.

Jacobs, C. & Petermann, F. (2005). Rechenfertigkeiten- und Zahlenverarbeitungs-Diagnostikum für die 2. bis 6. Klasse (RZD 2-6). Göttingen: Hogrefe.

Jacobs, C & Petermann, F. (2006). Diagnostik mit dem RZD 2-6. Sprachrohr, 1, 26-45.

Jacobs, C., & Petermann, F. (2008). Training für Kinder mit Aufmerksamkeitsstörungen. Das neuropsychologische Gruppenprogramm ATTENTIONER. Zweite vollständig überarbeitete Auflage. Göttingen: Hogrefe.

Jacobs, C. Petermann, F. (2007). Aufmerksamkeitsstörungen bei Kindern. Langzeiteffekte des neuropsychologischen Gruppenprogrammes ATTENTIONER. Kindheit und Entwicklung, 16 (1), 40 – 49. Hogrefe: Göttingen.

Jacobs, C. & Petermann, F. (2007). Rechenstörungen. Leitfaden zur Kinder- und Jugendpsychotherapie. Band 9. Göttingen: Hogrefe.

Jacobs, C. & Petermann, F. (2007). Rechenstörungen. Ratgeber. Göttingen: Hogrefe.

Jacobs, C & Petermann, F. (2007). Besprechung des Grundintelligenztests (CFT-20-R). Diagnostika 53, 2, 109-113.

Jacobs, C. & Petermann, F. (2007). Neuropsychologische Diagnostik, Aufmerksamkeitstests.
In B. Winter & B. Arasin (Hrsg) Ergotherapie bei Kindern mit ADHS S. 11-15

Jacobs, C & Petermann, F. (2007). Testbesprechung Wechsler Intelligenztests für Erwachsene (WIE. Zeitschrift für Psychiatrie, Psychologie und Psychotherapie, 55 (3), 205-210.

Jacobs, C. Petermann, F. (2007). Diagnostik und Therapie von Aufmerksamkeitsstörungen. Monatsschrift Kinderheilkunde, 10 , 921 – 927. Springer: Berlin.

Jacobs, C. Petermann, F. (2008). Neuropsychologische Therapieverfahren. In G.W. Lauth, F. Lindenkamp, S.Schneider & U. Brack (Hrsg). Verhaltenstherapie mit Kindern und Jugendlichen (S. 775-790).

Jacobs, C. Petermann, F. (2008). Rechenstörungen. In F. Petermann (Hrsg).Lehrbuch der klinischen Kinderpsychologie. 6. Vollständig überarbeitete Auflage (S. 207-222).

Jacobs, C. Petermann, F. (2010, in Vorbereitung). Mathe-Fix-Modultraining. Hogrefe: Göttingen.

Petermann, F, Jacobs, C. (2008). Dyskalkuliediagnostik mit dem RZD 2-6 im Kontext mit anderen psychometrischen Verfahren. Prävention und Rehabilitation, 3 , 105 – 113.

Jacobs, C. Petermann, F. (2008). Aufmerksamkeitstherapie bei Kindern. Langzeiteffekte des ATTENTIONERS. Zeitschrift für Kinder und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie 36, 6, 411-417.

Jacobs, C., Tischler, L. & Petermann, F. (2009). Typische klinische Problemkonstellationen bei Patienten der Psychologischen Kinderambulanz der Universität Bremen. Verhaltentherapie, 19, 22-27.

Jacobs, C., Petermann, F. (2009). Rechenstörungen und kombinierte Störung schulischer Fertigkeiten . In F. Petermann & M. Daseking (HRSG), Fallbuch HAWIK IV, S 129-144. Göttingen: Hogrefe.

Jacobs, C., Petermann, F. (2009). Rechenstörungen. In F. Petermann (HRSG), Fallbuch der klinischen Kinderpsychologie, S. 209-225. Göttingen: Hogrefe.

Jacobs, C., Petermann, F. (2009). Testbesprechung. Adaptives Intelligenz Diagnostikum 2 (AID 2; Version 2.2), Zeitschrift für Psychiatrie, Psychologie und Psychotherapie, 57 (4), S. 297-299.

Jacobs, C. (2010). Intelligenz-, Rechtschreib-,Aufmerksamkeits-, und Verhaltensdiagnostik und angemessene Therapieplanung. Sprachrohr. (1), S. 12-19.

Jacobs, C. Petermann, F. (2010). SOT Symbolgeleitete orthographische Trainingsmethode. Rechtschreibtraining ab Ende der 2. Klasse. Hogrefe: Göttingen.

Jacobs, C., Petermann, F. (2010). Rechtschreibtherapie mit der Symbolgeleitete orthographische Trainingsmethode (SOT). In Legasthenie-Zentrum Berlin e.V. (Hrsg) Kinder mit Lernstörungen verstehen, fördern und stärken - Beiträge zur Psychotherapie und Lerntherapie. Motiv Offset:Berlin.

Jacobs, C., Petermann, F. (2010). Training für Kinder mit Aufmerksamkeitsstörungen – der „Attentioner“. In Legasthenie-Zentrum Berlin e.V. (Hrsg.) Kinder mit Lernstörungen verstehen, fördern und stärken - Beiträge zur Psychotherapie und Lerntherapie. Motiv Offset:Berlin.

Jacobs, C., Petermann, F. & Tischler, L. (2010). Lese- und Rechtschreibstörung (LRS). Ergopraxis. Refresher, (4), Supplement Ergopraxis (10), S. 3-13.

Tischler, L., Knievel, J., Jacobs, C. & Petermann, F. (2010). Zum Konzept der nichtsprachlichen Lernstörung. Zeitschrift für Psychiatrie, Psychologie und Psychotherapie. 58 (4), S. 309-313.

Jacobs, C., Tischler, L. & Petermann, F. (2011). Jungs aufgepasst, die Monster sind unterwegs! Assesment: TEA-CH. (LRS). Ergopraxis. (1), S. 24-25.

Jacobs, C., Petermann, F. & Tischler, L. (2011). Rechenstörungen (Dyskalkulie). Ergopraxis. Refresher, (2), Supplement Ergopraxis (11), S. 3-15.

Jacobs, C. & Petermann, F. (2012). Diagnostik von Rechenstörungen. Kompendien Psychologische Diagnostik Band 7.
Zweite überarbeitete und erweiterte Auflage. Göttingen: Hogrefe.

Jacobs, C. & Petermann, F. (2013). Neuropsychologische Diagnostik, Aufmerksamkeitstests.
In B. Winter & B. Arasin (Hrsg) Ergotherapie bei Kindern mit ADHS; 3. unveränderte Auflage (S. 11-15).

Jacobs, C., & Petermann, F. (2013). Training für Kinder mit Aufmerksamkeitsstörungen. Das neuropsychologische Gruppenprogramm ATTENTIONER. Dritte aktualisierte und ergänzte Auflage. Göttingen: Hogrefe.

Jacobs, C., Petermann, F. & Tischler, L. (2013). Rechenstörungen. In F. Petermann (Hrsg).Lehrbuch der klinischen Kinderpsychologie. 7. überarbeitete und erweiterte Auflage (S. 181-205).

Jacobs, C (2013). Das DSM-V: Möglichkeiten und Implikationen für den Lerntherapeuten.
Sprachrohr Schwerpunkt: Integrative Lerntherapie in Forschung und Praxis Heft 2/2013 12-14

Jacobs, C. & Petermann, F. (2014). Förderung bei visuell-räumlicher Wahrnehmungs- und Konstruktionsstörung.
In Gerhard W.Lauth, Matthias Grünke & Joachim C. Brunstein (Hrsg) Interventionen bei Lernstörungen. S. 285-298